Gut informiert

Nachrichten und Berichte Zu den News

Auf einen Blick

Die Diakonie in Südwestfalen Zu den Einrichtungen

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen Zum Veranstaltungskalender

Beschützender Bereich im Haus Obere Hengsbach

Mit dieser Haltung begleiten wir Menschen mit Demenz im Haus Obere Hengsbach in Siegen. Durch Anregung, Stimulierung sowie einfühlsame und phantasievolle Begleitung sollen diese Bewohner hier ihren Bedürfnissen entsprechend leben. Im unteren Geschoss befindet sich der „Beschützende Wohnbereich“ für zwölf Frauen und Männer, die mit einer Demenz leben. Hier arbeiten wir für und mit Menschen, die im Krankheitsverlauf der Demenz Wanderungstendenzen oder große Unruhe mit Selbstgefährdungsaspekten entwickeln. Für eine Aufnahme beziehungsweise einen Umzug innerhalb des Seniorenheims in diesen „Beschützenden Bereich“ sind ein fachärztliches Gutachten eines Neurologen sowie ein richterlicher Unterbringungsbeschluss erforderlich.

Ein Gesprächskreis für Angehörige bietet die Möglichkeit, sich einmal monatlich über die besonderen Herausforderungen des Krankheitsbildes „Demenz“ auszutauschen. Diese Angehörigengruppe findet in unserem 
Café unter fachlicher Begleitung statt. Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Informationsblatt.

Die Bewohnerzimmer öffnen sich zu einem gemeinsamen Aufenthaltsraum 
hin, in dem der Alltag gestaltet wird. 
Ein angelegter Gartenbereich mit Rundwegen und diversen Sitzmöglichkeiten 
öffnet den Wohnbereich nach außen.

 

 

 

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111