Gut informiert

Nachrichten und Berichte Zu den News

Auf einen Blick

Die Diakonie in Südwestfalen Zu den Einrichtungen

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen Zum Veranstaltungskalender

Garten & Café des Hülsemann-Hauses

Unser Garten lädt Bewohner zum Verweilen ein, bietet aber auch Platz für aktive Senioren. Der Garten ist für jeden Bewohner erreichbar – auch mit Rollstuhl oder Rollator. Auf der großen Terrasse verbringen unsere Senioren bei Kaffee und Kuchen gemeinsame Stunden. Viele unserer Bewohner und auch deren Angehörige erkunden den Garten bei einem Spaziergang. Über einen Rundweg sind die verschiedenen Beete mit der Terrasse verbunden. Bis ins Detail ist die Anlage liebevoll gestaltet und auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt. So gibt es Sitzmöglichkeiten auf der Terrasse und am Rundweg. In regelmäßigen Abständen aufgestellte Bänke machen Geh-Pausen zu jeder Zeit möglich. Um zwischendurch Kräfte zu sammeln und die Natur zu genießen. Unsere Bewohner erfahren die Natur mit allen Sinnen. Sie können die jahreszeitliche Veränderung des Laubes beobachten, Blätter und Zweige der Pflanzen fühlen und den Duft der verschiedenen Blüten einatmen. Je nach Jahreszeit blühen bei uns Tulpen, Azaleen, Rhododendron, Rosen und Kapuzinerkresse.

Der beschützende Garten
Für die Bewohner unseres beschützenden Bereichs haben wir einen speziellen Garten angelegt. Auch hier blühen Blumen, wachsen Sträucher, es gibt einen Rundweg und einen Springbrunnen. Natürlich fehlen auch die nötigen Sitzgelegenheiten nicht. Jedoch ist das Areal mit einem Zaun umschlossen. Ein Vorteil für die Betreuung von Menschen mit Demenz. Sie können den Garten nach Belieben aufsuchen und sind trotzdem nicht der Gefahr ausgesetzt, sich vom Grundstück zu entfernen und nicht mehr zurückzufinden.

Das Café
Donnerstagnachmittag und am ersten Sonntag im Monat locken Kaffeearoma und der Duft frischer Waffeln in unseren Mehrzweckraum. Dort servieren unsere Ehrenamtlichen für Bewohner und deren Gäste. In angenehmer Atmosphäre erzählen sie gerne aus ihrem Leben. Wenn die Geschichten länger dauern, auch gerne bei einer zweiten oder dritten Waffel.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111