Gut informiert

Nachrichten und Berichte Zu den News

Auf einen Blick

Die Diakonie in Südwestfalen Zu den Einrichtungen

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen Zum Veranstaltungskalender

Freunde & Förderer der Diakonischen Altenhilfe Siegerland

Fördervereine

Sie helfen dabei, Gebrauchs- und Einrichtungsgegenstände anzuschaffen, organisieren und finanzieren Ausflüge für die Bewohner und helfen dabei, die Außenanlagen zu gestalten: Die Fördervereine unserer Seniorenheime. Außerdem machen sie Fortbildungen für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter sowie Angehörige möglich. Das Ziel der Vereine ist dabei klar. Die Seniorenheime sollen auch im Angesicht politischer und demografischer Veränderungen Orte bleiben, in denen Menschen zuhause sind und in Geborgenheit ihren Lebensabend mitgestalten können.

Die Fördervereine:
Altenzentrum Freudenberg
Haus Obere Hengsbach
Sophienheim

Ehrenamt

In den Seniorenheimen der Diakonischen Altenhilfe Siegerland wissen wir ehrenamtliches Engagement zu schätzen. In regelmäßigen Schulungsreihen bereiten wir Interessierte auf die Aufgaben in unseren Seniorenheimen vor. So wollen wir sie mit Möglichkeiten und Besonderheiten in der Begleitung älterer Menschen im Pflegeheim vertraut machen.

Mit der Einbindung von Ehrenamtlichen (freiwillig Engagierten) in den Pflegeeinrichtungen der Diakonischen Altenhilfe verbinden wir folgende Ziele:

  • Die Pflegeeinrichtung ist ein Lebensort, an dem alte, pflegebedürftige Menschen Kontakt zu anderen Menschen aus dem Umfeld (Gemeinwesen) haben. Durch Besuche von Ehrenamtlichen soll „Leben ins Haus kommen“.
  • Die Möglichkeiten der Bewohner zur Beziehungspflege, zur persönlichen Interessenpflege und zu sinnstiftender Tätigkeit sollen durch ehrenamtliches Engagement vergrößert werden.
  • Das negative Bild von Alter und Demenz soll durch die Öffnung der Einrichtungen und die Qualifizierung der Ehrenamtlichen reflektiert und verändert werden.

Hier erfahren Sie mehr über das Ehrenamt in unseren Seniorenheimen.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufanhme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111